Kriminalprävention
Kriminalprävention/ Opferschutz
Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie alles über die Arbeit des Kommissariats, die entsprechenden Themengebiete und die Erreichbarkeiten der Fachberater.

Dabei können sie unmittelbar mit den Fachberatern telefonisch oder per E-Mail (kkkpo.duisburg [at] polizei.nrw.de (kkkpo[dot]duisburg[at]polizei[dot]nrw[dot]de)) in Kontakt treten oder über das Geschäftszimmer, das durch Herrn Michael Günther besetzt ist (0203 280 4254).

Wir bieten Ihnen individuelle Einzel- oder Gruppenberatung, Vorträge und im Bedarfsfall auch Ortstermine zur Objektsicherung und -überwachung. Die Dienststelle befindet sich im Polizeidienstgebäude Alte Duisburger Str. 15 in 47119 Duisburg Ruhrort. 

Die Arbeit des Kommissariats umfasst schwerpunktmäßig folgende Bereiche: 

Gewaltprävention
 
  • Susanne Thelen ist mein Name und ich bin zuständig für die Sachrate „Gewalt gegen Frauen und Kinder“. 0203 / 280 4251. Sie erreichen mich per E-Mail auch unter: Susanne.Thelen@polizei.nrw.de
    Hier werden Erkenntnisse aus den Bereichen Jugendkriminalität und Jugendgefährdung ausgewertet, verarbeitet und an weiter zuständige Behörden und Institutionen weitergeleitet, um Verhütungs- und Bekämpfungsansätze zu erkennen und zu entwickeln.
    Wahlerfolge populistischer Parteien, Radikalisierung und Hinwendung von Jugendlichen/jungen Erwachsenen zum „Islamischen Staat“; Ausschreitungen bei Demonstrationen, Ausgrenzung, Hass, Hetze, Rassismus; solche Handlungen und Meinungsäußerungen, die den Rahmen der freiheitlich demokratischen Grundordnung verlassen und im Bereich der jeweiligen politischen Richtung somit zum Extremismus abgeglitten sind, lösen Besorgnis aus.
Computer- und Internetprävention
 
  • Mein Name ist Torsten Meldau. Ich bin Sachbearbeiter für Computer- und Internetprävention. Die Gesellschaft verändert sich rasend schnell und wird digitaler. Ich möchte durch präventive Beratung dazu beitragen, dass bei der Nutzung von Smartphones und Computern Gefahren im Internet erkannt werden und man nicht zu Opfern von Cybercrime - Straftaten wird.
Sicherheit für Senioren
 
Technische Prävention
 
Polizeilicher Opferschutz
 
Drogenprävention
 
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110