Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kommunikation

Kommunikation
Kommunikation
Polizeiliches Handeln transparent und verständlich zu machen und das Vertrauen der Menschen in professionelle polizeiliche Arbeit zu stärken, das ist das Ziel unserer Kommunikation.

Pressearbeit

Ziel der polizeilichen Pressearbeit ist es, der Öffentlichkeit ein Bild über die Polizei und deren vielfältige Tätigkeitsfelder zu vermitteln.

Unser Leitsatz:

Damit die Polizei wirkungsvoll Gefahren abwehren und Straftaten verfolgen kann, benötigt sie das Vertrauen der Bevölkerung. Die Pressestelle vermittelt der Öffentlichkeit über die Medien ein zuverlässiges Bild über die Institution Polizei. Dadurch stärkt sie das Vertrauen der Menschen in professionelle polizeiliche Arbeit und das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger.

Wir sorgen für Information und Transparenz durch 

  • den täglichen Polizeibericht, den wir an die Medien versenden
  • die Bearbeitung von Anfragen der Printmedien, des Fernsehens, des Hörfunks und der Online-Dienste
  • Auskünfte und Stellungnahmen zu aktuellen Ereignissen, auch vor Mikrofon und Kamera
  • Pressearbeit vor Ort bei Großeinsätzen und herausragenden Ereignissen
  • die Vorbereitung von Pressekonferenzen bei periodischen oder aktuellen Anlässen
  • die Herstellung von Kontakten zwischen Journalisten und den Fachdienststellen – zur Vermittlung von Interviews oder Hintergrundinformationen
  • Auswertung der Print- sowie der elektronischen Medien

Öffentlichkeitsarbeit

Die Dienststelle Öffentlichkeitsarbeit entwickelt und festigt die Kommunikation zwischen der Polizei und den Bürgerinnen und Bürgern.

Weiterhin zählt die interne Behördenkommunikation, die Personalwerbung sowie die Planung, Betreuung und Durchführung von Schülerpraktika zu ihren Aufgaben.

Die  Aufgaben der polizeilichen Presse- und Öffentlichkeit (PÖA) sind im "Runderlass des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15.11.2011" - Medienerlass - geregelt.

Demnach gehören zu den wesentlichen Aufgaben der Organisationseinheit Öffentlichkeitsarbeit:

  • Anlassabhängige und -unabhängige Information der Bevölkerung,
  • Konzeption, Gestaltung und redaktionelle  Betreuung  von  behördeneigenen  elektronischen  Medien (z.B. Internet, Newsletter) und Printmedien (z.B. Broschüren, Plakate),
  • Koordination der behördlichen Öffentlichkeitsarbeit,
  • konzeptionelle Entwicklung langfristiger Programme in Abstimmung mit der Behördenleitung und den Fachdienststellen (z.B. Pressestelle, Dienststellen für Prävention oder Personalwerbung),
  • Unterstützung und Beteiligung an landesweiten Kampagnen und Veranstaltungen der polizeilichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Initiierung, Unterstützung und  Durchführung von  Veranstaltungen, Kampagnen, Messe- und Ausstellungsbeteiligungen und anderer Aktionen der Polizeibehörden,
  • Mitarbeiterinformation in der Behörde,
  • Kommunikative Begleitung von wesentlichen Prozessen der Personal- und Organisationsentwicklung,
  • Betreuung von Besuchergruppen,
  • Mitwirkung im Einsatzabschnitt „Einsatzbegleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ bei Einsätzen aus besonderem Anlass,
  • Unterstützung von Medienproduktionen,
  • Betreuung von Spielfilmen, TV-Serien, Hörspielen.

Kontaktbeamte muslimische Institutionen

Unsere pluralistische Gesellschaft erfordert ein tolerantes Miteinander und interkulturelle Kompetenz. Wir werben aktiv für gegenseitiges Verständnis zwischen der Institution Polizei und der muslimischen Gesellschaft. Damit leisten wir einen Beitrag zum rücksichtsvollen, von gegenseitigem Respekt getragenen Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt.  

Wir sorgen für Information und Transparenz durch

  • vertrauensvolle Zusammenarbeit mit muslimischen Institutionen und Einrichtungen
  • Vorträge über polizeiliche Arbeit in der muslimischen Gesellschaft  
  • zielgruppenorientierte Netzwerkarbeit innerhalb der Stadt Duisburg
  • die Repräsentation der Polizei bei islamischen Veranstaltungen und in interkulturellen Gremien
  • die Teilnahme an öffentlichkeitswirksamen Aktionen islamischer Vereine und Organisationen
  • die Beantwortung von Medienanfragen rund um die Zusammenarbeit mit muslimischen Einrichtungen 
  • die behördeninterne Information und Beratung zum Thema „Islam“
  • regelmäßigen Informationsaustausch mit den KMI anderer Polizeibehörden.