Über uns

Pressemitteilungen Über uns

Pause
1
4
7
Polizei Duisburg
 
Der Leitungsstab mit den Sachgebieten Presse– und Öffentlichkeitsarbeit (PÖA) sowie Behördenstrategie und Controlling (B/C) unterstützt den Behördenleiter bei seinen Aufgaben.
Seit dem 1. April 2022 ist Alexander Dierselhuis Polizeipräsident in Duisburg. Der studierte Jurist und Major der Reserve war von 2011 bis 2019 als Staatsanwalt bei der Düsseldorfer Justiz tätig, zuletzt in der Abteilung für Organisierte Kriminalität. Bei der Bearbeitung von Fällen des Wohnungseinbruchs, des Menschenhandels, der Zuhälterei und der Rockerkriminalität hatte er bereits viele Kontakte und Erfahrungen mit der Polizei.

Coffee
with a cop
Mit einem Oldtimer-Truck lädt die Polizei in NRW zu einem Kaffee und Gesprächen in lockerer Atmosphäre ein.
Respekt vor Einsatzkräften
Kampagne
Minister Reul: "Der Austausch zwischen den Behörden ist Gold wert. Denn was in Gütersloh funktioniert, funktioniert oft auch in Jüchen."
Minister Reul: „Wir stehen hinter Menschen, die durch ehrenamtliches Engagement anderen Menschen helfen.“
Streife
Das Magazin
Das Magazin der Polizei Nordrhein-Westfalens wird seit 1962 vom Innenministerium Nordrhein-Westfalen herausgegeben.
Reportagen
Kriminalität
Kriminalstatistisch liegen Welten zwischen Dortmund und Detmold. Hier die turbulente Metropole, dort der friedliche Landkreis Lippe. Wir begleiten die Kommissarinnen Chantal Boller und Olivia Habermann.
Anschläge, Amokläufe, Ausschreitungen: Früher konnten sich Täter in der Masse verstecken. Heute spielen private Handyfotos und -videos bei der Fahndung eine immer größere Rolle.
Super-Recognizer aus Fleisch und Blut ähneln in ihrer Effektivität einer Datenbank auf zwei Beinen. Beim Landeskriminalamt in Düsseldorf und beim Polizeipräsidium Dortmund sind drei dieser ungewöhnlichen Spezialisten beschäftigt.
Die Arbeit der BAO Berg führte zu einem Umdenken bei Ermittlungen in Sachen Kinderpornografie. Jetzt wurde die BAO Berg aufgelöst. Doch die Jagd nach Missbrauchstätern geht weiter.
Tag der offenen Tür
in Düsseldorf
Unter dem Motto „Hey, Demokratie!“ öffnen die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, der Landtag und das Haus der Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen am Samstag, 26. August, und Sonntag, 27. August 2023, die Türen für Bürgerinnen und Bürger.
Reportagen
Einsatz
Für Malinois-Hündin Misty ist es ein großes Spiel, wenn sie Smartphones, Festplatten oder SIM-Karten findet. Dann bekommt sie ihre Beißwurst, die Täter oft ein paar Jahre Haft.
Niklas Beermann hat eine Urkunde bekommen. Sie wird jedes Jahr zu Beginn des Winters verliehen. Wer die erste Anzeige wegen Skidiebstahls aufnimmt, erhält diese Auszeichnung. Den kleinen Jux gönnt sich die Polizei in Winterberg. In Nordrhein-Westfalens höchstgelegener Polizeidienststelle ist manches anders als in anderen Teilen des Landes. Skidiebstahl ist tatsächlich ein Problem. 400 bis 500 Paar kommen an den Pisten im Hochsauerland jedes Jahr abhanden. Keine Lappalie, so ein Paar kostet schließlich schon mal einen hohen dreistelligen Betrag. Und so schauen die Polizeikommissare Niklas Beermann und Moritz Bücker auf Streife immer mal wieder „Bei Möppi“ oder bei den anderen Après-Ski-Lokalen am Skiliftkarussell vorbei. Sie zeigen Präsenz.
Die Aufnahme von Verkehrsunfällen wird durch die digitale Technik in den Autos immer komplexer. Die Reaktion der Polizei: Landesweit kommen künftig Kräfte mit Hightech-Ausrüstung zum Einsatz.
Nah an den Bürgerinnen und Bürgern, Ansprechpartner Tag und Nacht – das kennzeichnet die Arbeit des Bezirksdienstes. Porträt des Polizisten Stefan Willmes, der auch bei den Schülerinnen und Schülern gut ankommt.
Training
 
Lützerath war gestern. Fußball-Europameisterschaft ist morgen. Im Sommer 2024 reisen Hunderttausende Fans nach Nordrhein-Westfalen, um ihre Mannschaften zu unterstützen. Mit dabei – so ist es immer – auch Hunderte, vielleicht Tausende gewaltbereite Störer. Vier Stadien auf der Rhein-Ruhr-Schiene und 20 Spiele müssen von der Polizei des Landes gesichert werden. Eine gewaltige Aufgabe über einen Zeitraum von vier Wochen. Die Vorbereitungen laufen längst. Das LAFP NRW koordiniert die Trainings der Einheiten der Bereitschaftspolizei. Die „Streife“ war dabei.
Fortbildung
 
Sie entwickeln Trainings, geben ihr Wissen weiter und erleben mit, wie sich Kolleginnen und Kollegen stetig weiterentwickeln. Einsatztrainerinnen und -trainer haben eine anspruchsvolle Funktion – mit vielen Erfolgserlebnissen.
Unbegrenzte Möglichkeiten: Einsatztrainerinnen und -trainer betreten technologisches Neuland.
Ausbildung
 
Im Sommer startete der neue Bildungsgang Fachoberschule Polizei in Gelsenkirchen: Modellversuch zur Polizeiausbildung mit 31 Schülerinnen und Schülern.
Spitzensport
 
Peter Lohmann wird Europameister beim Ironman in Frankfurt
Mit dem Autoreifen hoch hinaus über Kletterwände, hangeln an den „Never ending Monkey Bars“, die Höhenangst auf dem „Execution Tower“ überwinden oder auf allen Vieren durch glitschigen Matsch robben – Hindernisläufe sind Sarah Drees’ Leidenschaft. Allein 2021 hat die 35-jährige Autobahnpolizistin an 14 solcher Wettkämpfe teilgenommen.
Seine Karriere endete, wo sie begann: in Berlin. Und das letzte Spiel war, wie er es liebte: eine Zitterpartie. Last-Minute-Sieg in der 92. Minute. Fangesänge. So ist Schiri Guido Winkmann (47) vom Rasen gegangen – nach 20 Jahren Profifußball.
Die Polizistin Kim Irmgartz gibt nicht nur auf der Rennstrecke Gas.
Polizeisportler
 
Minister Reul: "Sie alle sind die besten Werbeträger, die sich unsere Polizei wünschen kann."
Karrierechancen
 
Bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen haben Menschen mit Behinderung gute Karrierechancen und einen auf Maß zugeschnittenen Arbeitsplatz.
Prämierung
 
Die Themenvielfalt reichte von der Untersuchung einer rechtlichen Sanktionierung von „Hassmails“ gegenüber Politikerinnen und Politikern über die Rolle des Geschlechts im polizeilichen Kontext bis hin zu den Auswirkungen der pandemiebedingten Online-Lehre auf die psychische Gesundheit von Kommissaranwärterinnen und -anwärtern.
Betreuung
 

Stephanie Schmidt ist Polizeihauptkommissarin. Im Polizeipräsidium Bochum leistet sie als soziale Ansprechpartnerin für ihre Kolleginnen und Kollegen Hilfe zur Selbsthilfe - und spricht dabei auch aus eigener Erfahrung. Im Video erklärt sie, warum sie sich dazu entschieden hat soziale Ansprechpartnerin (SAP) zu werden und was sie antreibt.

Das Zentrum für ethische Bildung und Seelsorge (ZeBuS) beim LAFP NRW erweitert sein Angebot rund um den bekannten und bewährten „Grenzgang“.
"Der wichtigste Mensch ist immer der, der einem gegenüber sitzt."
Reul: „Dieses Haus ist ein steingewordenes Versprechen, das lautet: Wir kümmern uns um dich, sind für dich da und lassen dich nicht alleine.“
Gesundheit
 
Behördliches Gesundheitsmanagement der Polizei (BGMPol) NRW – Rahmenbedingungen für ein sicheres und gesundes Arbeiten.
Ethik und
Selbstverständnis
Minister Reul: „Jede Polizistin und jeder Polizist muss sich damit irgendwann auseinandersetzen. Denn diesen Job legt man bei Feierabend nicht einfach ab. “
Vor einer Dekade hat das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP) der Polizei Nordrhein-Westfalen in Selm mit der Einrichtung des „Grenzgangs“ einen einzigartigen Lernort für berufsethische Fragen geschaffen. Das Interesse an dem Konzept ist groß. Seit Jahren wächst bei anderen Bundesländern und im Ausland der Wunsch, Ähnliches zu versuchen.
Innenminister schreibt Brief an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei Nordrhein-Westfalen
Polizeibehörden haben jetzt Beauftragte für Extremismus
Modernes
Management
Der Staat hat die Aufgabe, die Innere Sicherheit zu gewährleisten. Dafür ist in erster Linie die Polizei verantwortlich. Sie kann Sicherheit im Inneren allerdings nur in einer gemeinsam getragenen Verantwortung zusammen mit der Politik, der Gesellschaft und Bürgerinnen und Bürgern erfolgreich gestalten. Dieses Ziel verfolgen Innenminister Herbert Reul, Staatssekretär Jürgen Mathies, Polizei-Abteilungsleiterin Dr. Daniela Lesmeister und der Inspekteur der Polizei Michael Schemke.
Modernes
Management
Modernes Management und Mitarbeiterorientierung in der Polizei NRW
Gedenken
 
In Nordrhein-Westfalen gedachten heute alle Polizeibehörden und das Innenministerium ihren verstorbenen Kolleginnen und Kollegen.
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110