Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Taxi-Fahrer - Letzte Chance Trickbetrügereien zu vereiteln!

Taxi-Fahrer - Letzte Chance Trickbetrügereien zu vereiteln
Taxi-Fahrer - Letzte Chance Trickbetrügereien zu vereiteln!
Die Maschen der Trickdiebe und -betrüger sind unfassbar vielfältig, dreist und unglaublich erfolgreich. Die Täter nehmen besonders ältere Bürgerinnen und Bürger ins Visier, setzen sie unter enormen Druck und nehmen sie regelrecht aus.

Die Polizei Duisburg lässt bei der Bekämpfung dieser Betrüger und Diebe nicht locker. Dazu gehören nicht nur aufwendige Ermittlungen, sondern auch die Präventionsarbeit, damit solche Straftaten gar nicht erst möglich werden. Dazu setzen die Beamten vor allem bei den Menschen an, die oft der letzte Kontakt der Geschädigten sind, bevor sie Tätern ihr Erspartes übergeben: den Taxi-Fahrern! Sie sind häufig die letzte Chance, einen Trickbetrug zu vereiteln. 

Taxi-Fahrer bringen Seniorinnen und Senioren nicht nur zu Ärzten, sondern auch zu Banken und von dort aus zu anderen Anlaufstellen, wie beispielweise Krankenhäusern. Bei einem laufenden Trickbetrug spielen sie nicht selten eine entscheidende Rolle, da viele Betrüger ihre Opfer auffordern Geld oder Wertgegenstände an einen bestimmten Ort zu bringen. Taxi-Fahrer könnten also häufig im letzten Moment noch bemerken, dass etwas nicht stimmt und einen Trickbetrug verhindern. Aber wie gelingt das? Welche Anzeichen sind typisch? Und: Wie können Taxi-Fahrer, den Senior am besten ansprechen?

Kriminalhauptkommissar Ralf Schäfer aus dem Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz der Duisburger Polizei beantwortet diese Fragen und gibt Duisburger Taxi-Fahrern Tipps für die Praxis. An alle interessierten Duisburger Taxi-Unternehmen sollen Flyer verteilt werden. 
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110