Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Extremismusprävention

Extremismus
Extremismusprävention
Wahlerfolge populistischer Parteien, Radikalisierung und Hinwendung von Jugendlichen/jungen Erwachsenen zum „Islamischen Staat“; Ausschreitungen bei Demonstrationen, Ausgrenzung, Hass, Hetze, Rassismus; solche Handlungen und Meinungsäußerungen, die den Rahmen der freiheitlich demokratischen Grundordnung verlassen und im Bereich der jeweiligen politischen Richtung somit zum Extremismus abgeglitten sind, lösen Besorgnis aus.

Dabei ist es den Akteuren oftmals gar nicht in vollem Umfang bewusst, in welchen Kreisen und damit verbundenen Konsequenzen/Gefahren sie sich bewegen.

Es besteht ein hoher gesellschaftlicher Handlungsdruck. Wir sehen unseren Ansatz darin, dem mit Aufklärung Rechnung zu tragen.

Hierzu angeboten werden inhaltlich flexible, zielorientiert kombinierbare Vorträge.  

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110