Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Sicher durch den Badesommer

Vortrag Wasserschutzpolizei
Sicher durch den Badesommer
Polizisten der Wasserschutzpolizeiwache Bonn erklärten Kindern in Bonner Grundschulen, wie gefährlich das Baden im Rhein sein kann.

Seit Anfang Mai waren drei Beamte der Wasserschutzpolizeiwache Bonn an zehn Grundschulen in Bonn zu Gast, um Viertklässlern im Rahmen der Verkehrssicherheitsberatung die Gefahren an oder in strömenden Gewässern nahezubringen. Im Fokus der Wasserschutzpolizei lagen Grundschulen, die in Rheinnähe liegen. In 20 Vortragseinheiten wiesen die die Polizeihauptkommissare Michael Adler, Thomas Isselbächer und Uwe Hausmann 500 Grundschüler/-innen mit allerlei Hilfsmitteln kindgerecht auf die Gefahren im Uferbereich des Rheins hin.

Anhand eines mit Wasser und Kakaopulver gefüllten Glases machten sie die Wirkung von Strudeln im Fließgewässer sichtbar oder benutzten einen Gartenschlauch, um die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins zu veranschaulichen.

Die Schüler-/innen hatten Spaß am „Unterricht“ der Wasserschutzpolizei und die anwesenden Lehrkräfte konnten noch etwas dazulernen, wenn es um die Höhe der Strömungsgeschwindigkeit, Strömungsveränderungen durch vorbeifahrende Schiffe oder Flussbreiten geht.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110