Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Stadtgebiet: Kripo sucht Zeugen nach mehreren Einbrüchen
In den vergangenen zwei Tagen (22./23. Januar) gab es mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche in der Stadt. Für die folgenden Fälle sucht die Polizei Zeugen.
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Hinweise erbeten!
Polizei Duisburg

Bergheim: Am Sonntagabend rief eine Frau die Polizei, weil Unbekannte die Terrassentür ihres Hauses auf der Straße Am Schürenhof aufgehebelt haben. Ausgeräumt und gestohlen wurde auf den ersten Blick nichts. Die Duisburgerin überraschte offenbar die Täter, als sie gegen 20:55 Uhr nach Hause kam.

Rheinhausen: Auf der Beethovenstraße drangen am Montag (16 bis 22 Uhr) Einbrecher in die Erdgeschosswohnung einer 30-Jährigen ein. Polizisten entdeckten Hebelmarken am Küchenfenster und der Balkontüre. Ob die Täter Beute machten, konnte die Frau noch nicht bestätigen.

Hochheide: Einbrecher schlugen am Montag (7:05 bis 18:50 Uhr) in der Wohnung einer 54-Jährigen auf der Friedhofsallee zu. Sie gelangten über die Balkontüre in die Wohnung. Nachdem die Täter sämtliche Räume durchwühlten, flüchteten sie mit Schmuck.

Ebenfalls in Hochheide wollten Unbekannte in ein Haus auf der Schlägelstraße einbrechen. Das Haus wir derzeit renoviert und ist unbewohnt. Laut einer Zeugin müssen die Täter im Zeitraum zwischen 19 und etwa 16 Uhr vor Ort gewesen sein. Polizisten entdeckten ein beschädigtes Schloss an der Haustüre. Gestohlen wurde nichts. Wer Hinweise zu einem der beschriebenen Fälle geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0203 2800 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Mit diesen zehn Tipps können Sie Einbrechern den Riegel vorschieben: https://duisburg.polizei.nrw/sites/default/files/2020-10/Riegelvor2020_Tipps.pdf

Hier finden Sie die Ansprechpartner der technischen Prävention bei der Polizei Duisburg https://duisburg.polizei.nrw/artikel/riegel-vor-tipps-der-polizei-zum-einbruchschutz

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110