Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Vier Goldmedaillen für Duisburg

Michael Grieß
Vier Goldmedaillen für Duisburg
Michael Grieß von der Einsatzhundertschaft der Polizei Duisburg räumt vier Goldmedaillen bei den World Police & Fire Games ab.

Zum ersten Mal seit Beginn der World Police & Fire Games fand das internationale Sportevent in Rotterdam (NLD) statt.

Vom 22. Juli bis zum 31. Juli traten 10.000 Angehörige der Polizei, Feuerwehr, des Zolls und der Justiz aus 73 Nationen in 63 Sportarten gegeneinander an. Für Deutschland startete Polizeihauptkommissar Michael Gries, von der 6. BPH NRW, in drei Disziplinen:


1. Jiu-Jitsu bis 94 kg
2. Grappling bis 94 kg
3. Judo bis 90 kg


Ohne einen einzigen Kampf zu verlieren, konnte er in all seinen Kämpfen als Sieger von der Matte gehen und setzte sich unter anderem gegen Sportler aus Kasachstan, Brasilien, Großbritannien, den USA, der Mongolei und China durch und wurde so "Olympiasieger" in den drei Disziplinen.

Im Anschluss an seinen Sieg im Jiu-Jitsu, wurde ihm angeboten noch eine Gewichtsklasse höher, im Schwergewicht über 94 kg ohne Gewichtsobergrenze, zu kämpfen. Auch hier gewann er die Kämpfe und wurde zum vierten Mal Oympiasieger.

Michael Grieß: „Für mich war es eine ganz besondere Erfahrung, an den Spielen teilnehmen zu können, wofür ich mich bei meiner Dienststelle und meiner Behörde bedanke. Natürlich ging es darum, den weltweit besten Sportler in jeder Disziplin zu ermitteln, aber die freundschaftliche Verbindung zu allen Athleten war unbeschreiblich. So habe ich viele neue Freundschaften knüpfen können und Einblicke in die Arbeit der Kollegen weltweit bekommen."

Spezialwissen

Die World Police and Fire Games sind eine Art Olympische Spiele für die Angehörigen der Polizeien, des Justizvollzugsdiensts, des Zolls und der Berufsfeuerwehren, die alle zwei Jahre stattfinden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110