Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Moers/Duisburg: Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei Duisburg und der Polizei Wesel: Erneute Öffentlichkeitsfahndung: Wer hat Karl-Josef Wirtz gesehen?
Seit Januar 2019 wird der damals 72-jährige Karl-Josef Wirtz aus Moers vermisst. Im Rahmen einer Fahndung wandte sich die Polizei Wesel bereits in der Vergangenheit mit Fotos von ihm an die Öffentlichkeit. Da bislang keine entscheidenden Hinweise eingegangen sind, gehen die Ermittler erneut mit Fahndungsplakaten auf Zeugensuche und fragen:
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

Wer hat Karl-Josef Wirtz seit seinem Verschwinden gesehen? Wer hat seither ungewöhnliche Beobachtungen im Bereich Rheinberg/Moers gemacht, welche in Zusammenhang mit seinem Verschwinden stehen könnten? Wem ist im Zeitraum Januar 2019 bis Juni 2020 ein dunkelblauer Opel Zafira aufgefallen? Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen DU-KJ-547 wurde im Juni 2020 auf einem Parkplatz in der Rheinberger Innenstadt geparkt aufgefunden.

Über das Fahndungsportal der Polizei NRW sind Aufnahmen des Vermissten sowie des Autos abrufbar: https://polizei.nrw/fahndung/126124

 

Der Fall in Kürze: Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Duisburg ist im April 2023 in die Ermittlungen eingestiegen, da aufgrund neuer Erkenntnisse nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Vermisste Opfer eines Unglücksfalles oder eines Tötungsdelikts geworden ist. 

Nach wie vor sind die Gründe für das Verschwinden des Mannes unklar. Zunächst war angenommen worden, dass der Vermisste sich eine Auszeit in einem Kloster genommen hat. Zwischenzeitlich war der Wagen des Mannes im Jahr 2020 in Rheinberg aufgefunden worden. 

Karl-Josef Wirtz wird zum Zeitpunkt seines Verschwindens im Januar 2019 wie folgt beschrieben: 1,80 Meter groß, kräftige Statur, graue, längere Haare, hohe Stirn/Halbglatze, blaue Augen mit markanten Tränensäcken, gepflegte Erscheinung. Er betrieb in Rheinberg – wie zuvor auch in Moers – Spielwarengeschäfte und könnte daher einem größeren Kreis von Kunden und Geschäftspartnern bekannt sein. Der letzte bekannte Aufenthaltsort war im Bereich Rheinberg / Moers und Umgebung.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Duisburg unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen.

Die bisherige Berichterstattung der Polizei Wesel: 

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/4365361

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/4650564

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110