Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Zwei Neue für den Süden

Off
Off
Knut Kessel und Matthias Brüning
Zwei Neue für den Süden
Knut Kessel für Buchholz und Matthias Brüning für Großenbaum: Die beiden Polizisten sind die neuen Bezirksdienstbeamten und damit Ansprechpartner bei polizeilichen Fragen für die Bevölkerung.
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

Für Knut Kessel schließt sich der Kreis: Acht Jahre war der 58-Jährige im Wach- und Wechseldienst in Buchholz im Einsatz. Heute wohnt er mit seiner Frau im nächsten Umfeld der Wache an der Düsseldorfer Landstraße. Der gelernte Fliesenleger, den seine Nachbarn Ende der achtziger Jahre für die Feuerwehr und für die Polizei gewinnen wollten, stieg 1987 bei der Polizei ein. Von Einsätzen bei Demonstrationen mit der Einsatzhundertschaft in Berlin, dem Wach- und Wechseldienst in der Wache Buchholz und der Citywache über die Diensthundestaffel und die Leitstelle kommt der Vater von drei erwachsenen Kindern jetzt auch dienstlich nach Buchholz zurück.

Viele unterschiedliche Anfragen einzuordnen und zu unterstützen, das liegt dem erfahrenen Polizeihauptkommissar. Als Bezirksdienstbeamter tauscht er jetzt den Streifenwagen gegen Rad ein oder ist, so wie es auf der Citywache auch häufig der Fall war, zu Fuß unterwegs. Natürlich ist der Start wegen Corona nicht ganz optimal. Knut Kessel macht das nix: Allein durch Schützenverein, Handball und ehrenamtliches Engagement im Steinhof ist er schon privat in Buchholz bestens vernetzt. Bei ersten Anlaufschwierigkeiten bei seiner neuen Aufgabe auf der Wache "haben wir Video-Konferenzen gemacht", erklärt Kessel schmunzelnd seine Zusammenarbeit mit seinem Bezirksdienstkollegen und Büronachbar Andreas Hübner. Buchholz hat aufgrund der hohen Einwohnerzahl zwei Bezirksdienstbeamte.

Eine One-Man-Show ist Matthias Brüning. Der 49-jährige Polizeioberkommissar wird als Bezirksdienstbeamter allein für die Bürgerinnen und Bürger in Großenbaum da sein. Wie sein neuer Kollege im benachbarten Stadtteil will er stets für die Belange der Bevölkerung ansprechbar sein und, wann immer nötig, vermitteln. "Es geht jetzt erst einmal darum, Vertrauen aufzubauen", findet der Vater von zwei Kindern. Auch er kennt den Duisburger Süden gut: 16 Dienstjahre hat er auf der Buchholzer Wache verbracht.

Die ersten Anfragen hat Brüning schon auf dem Tisch: Dazu zählen Beschwerden genauso wie Verkehrsprobleme. Präsenz zeigen, so lautet das Credo des Schallplattensammlers, der zuhause 3000 Vinylscheiben sein eigen nennt. Wie man ihn erreicht, spielt dabei keine Rolle. Anliegen können die Einwohner den Duisburger Bezirksdienstbeamten telefonisch oder auch per Mail zukommen lassen.

Zur Info

Eine Liste aller 51 Bezirksdienstbeamten gibt es auf den Duisburger Polizeiseiten im Internet. Im Süden sind 26 Beamtinnen und Beamte die ersten Ansprechpartner bei allen polizeilichen Fragen vor Ort, im Norden sind es 21.

 

Knut Kessel
Bild

Knut Kessel

PP Duisburg, PÖA
Matthias Brüning
Bild

Matthias Brüning

PP Duisburg, Bildtechnik
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110