Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Gefährlicher Gefahrgtuttransport

Gefahrguttransport
Gefährlicher Gefahrgtuttransport
Heute, gegen 11:10 Uhr, überprüften Kräfte des Verkehrsdienstes auf der Hoffschen Straße in #Beeck eine Sattelzugmaschine mit Auflieger. Der 57-Jährige Fahrer transportierte augenscheinlich unzureichend gesichertes Gefahrgut, obwohl er nicht über die erforderliche ADR Genehmigung verfügte.
Dieter Wio

Ferner wurde festgestellt, dass der LKW nicht als Gefahrguttransporter mit Warntafeln ausgeschildert war und auch keinerlei erforderliche ADR Ausrüstungsgegenstände wie Besen, Feuerlöscher und Handschuhe mitführte. Auf dem LKW befanden sich vier ca. 1000 Liter große sogenannte IBC Behälter mit Gefahrgut die nur unzureichend mit verschlissenen Spanngurten gesichert waren.

Zudem befanden sich noch weitere Ladungsstücke ungesichert im Fahrzeug.

Die eingesetzten Verkehrsdienstkräfte untersagen bis Montag die Weiterfahrt. Nach Rücksprache mit der Spedition wurde ein geeigneter LKW mit qualifizierten Fahrer angefordert.

Der Fahrer muss mit einer Geldbuße von ca. 1000 Euros wegen der ADR Verstöße rechnen. Gegen den Verlader und den Beförderer erging ebenfalls Anzeige.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110