Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Blumen und Anteilnahme als Zeichen der Solidarität

Vielen Dank, für die Blumen
Blumen und Anteilnahme als Zeichen der Solidarität
Eine Duisburgerin bringt Blumen zur Wache Buchholz, Menschen aus vielen Teilen NRW schreiben Beileidsbekundungen - als Zeichen der Solidarität für zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kusel (Rheinland-Pfalz), die bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle getötet wurden.

Was als harmlose Verkehrskontrolle begann, endete mit dem Tot einer 24-jährigen Kollegin und einem 29 Jahre alten Kollegen. Der Schock sitzt bei uns allen tief. Die Trauer und Anteilnahme bei den Duisburgern ist groß. 

Eine bewegende Geste der Solidarität zeigte gestern eine Duisburgerin. Sie erschien in der Polizeiwache Buchholz und überreichte einer Kollegin einen Blumenstrauß mit den Worten:“ Diese Blumen dienen als Zeichen der Solidarität gegenüber Ihren verstorbenen Kollegen und als Dankeschön an Sie für ihren stetigen Einsatz. Vielen Dank, dass Sie immer für uns da sind.“ 

Über Social Media erreichten uns bisher mehr als 200 Beileidsbekundungen, wie zum Beispiel diese: „Der Gedanke an diese beiden noch so jungen und sinnlos ermordeten Polizisten bricht mir das Herz! 😢Und es zeigt auch auf schmerzliche Weise, was für einem hohen persönlichen Risiko sich die Beamten Tag für Tag für die Sicherheit der Bürger aussetzen! Man kann dafür gar nicht dankbar genug sein!“ 

Diese Gesten stehen stellvertretend als Zeichen der Wertschätzung für alle Kolleginnen und Kollegen, die tagtäglich ihren Dienst  in Duisburg versehen. Für das entgegengebrachte Vertrauen und für die Solidarität bedanken wir uns.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110