Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Sichern Sie Ihre Fenster und Fenstertüren

Ungebetene Gäste
Sichern Sie Ihre Fenster und Fenstertüren
Die Urlaubszeit beginnt, viele Familien fahren in den Urlaub, Haus oder Wohnung sind aber nicht wirklich gut gesichert. Die Experten von der Kriminalprävention der Polizei Duisburg stehen Ihnen bei der Sicherung Ihres Eigentums mit Rat und Tat zur Seite.
Axel Hilbertz

80 % aller Fenster und Fenstertüren sind nahezu ungesichert. Sie verfügen über Sicherungssysteme wie vor 30 bis 40 Jahren. Auch beim Neukauf kann man noch solche Fenster erwerben.

Die Polizei empfiehlt beim Neukauf oder bei Renovierungen von Häusern oder Wohnungen den Einbau von Fenstern nach DIN EN 1627-1630. Als Basisschutz empfehlen wir die Widerstandsklasse RC 2.

Aber auch bei Bestandsimmobilien besteht die Möglichkeit der Aufrüstung.

Zum einen kann man die innen liegenden Dreh- Kippbeschläge gegen Beschläge nach DIN 18104 Teil 2 ersetzen (sogenannte Pilzkopfbeschläge). Dann muss auch der Fenstergriff gegen einen zertifizierten abschließbaren Fenstergriff, der 200 Nm Hebeldruck standhalten sollte, ersetzt werden.

Die andere Möglichkeit besteht in der Sicherung mit DIN-geprüften Aufsatzprodukten nach DIN 18104 Teil 1. Hier ist zu beachten, dass sowohl die Verschlussseiten, als auch die Scharnierseiten gesichert werden müssen.

Für Fragen steht Ihnen gerne die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle zur Verfügung. Hier können Sie auch nach Terminvereinbarung die Exponate in der Ausstellung besichtigen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie in der Broschüre "Ungebetene Gäste".