Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Neue Wache Ruhrort

Polizeiwache Ruhrort
Neue Wache Ruhrort
Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, die Umzugskartons ausgeladen und die technischen Vorbereitungen beendet: Am Mittwoch (22. Juni) startete der Dienstbetrieb in der neuen Wache Ruhrort. Im Rahmen des Frühdienstes wurden die bisherigen Standorte der Polizeiwachen Homberg und Meiderich aufgegeben. Nahtlos geht der Dienst von der neuen Wache aus weiter.

Bürgerinnen und Bürger können sich fortan mit ihren Anliegen persönlich und rund um die Uhr an der Alten Duisburger Straße 15 in Ruhrort melden.

In dem neuen Polizeidienstgebäude sind neben der Wache auch das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz, die Verkehrsunfallprävention, die Führungsstelle der Polizeiinspektion Nord, das Verkehrskommissariat 21 sowie der Einsatztrupp Nord untergebracht.

Der Neubau ist das modernste Polizeigebäude des Landes Nordrhein-Westfalen im Hinblick auf Sicherheitsausstattung und Technik. Die offizielle Einweihung findet nach den Sommerferien statt.

Bis Mitte Juli bleiben die Bezirksdienstpolizisten für Homberg, Hochheide und Baerl noch in ihrem Dienstgebäude an der Viktoriastraße und sind dort auch weiterhin erreichbar. Ihre zukünftige Dienststelle liegt dann an der Moerser Straße 212 - im Herzen Hombergs.

An der neuen Wache Ruhrort (Alte Duisburger Straße 15, 47119 Duisburg) sind die Bezirksdienstpolizisten für Untermeiderich, Mittelmeiderich und Ruhrort anzutreffen.

Die Wache ist ab Mittwoch unter der Telefonnummer 0203 280 2122 erreichbar. Dadurch verändert sich auch die Erreichbarkeit der Polizeiwache Hamborn. Diese ist zukünftig unter der Rufnummer 0203 280 2222 erreichbar. Die Anschlüsse der anderen Dienststellen haben sich nicht geändert und sind im Internet nachzulesen: https://duisburg.polizei.nrw/.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110