Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Alt-Hamborn: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei Duisburg: 14-Jährige flüchtet in gestohlenem Pkw vor Polizei
Als ein aufmerksamer Zeuge (29) am Donnerstag (22. Februar) gegen 15:35 Uhr den gestohlenen Pkw eines Freundes auf der Duisburger Straße erblickte, verständigte er umgehend die Polizei.
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

Während die Einsatzkräfte kurze Zeit später auf der Duisburger Straße in Höhe der Schreckerstraße eintrafen, deutete der Anrufer auf den vor ihn fahrenden Golf. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass das Auto zwei Tage zuvor (20. Februar gegen 21:50 Uhr) von der Kurt-Spindler-Straße im Stadtteil Obermarxloh von Unbekannten entwendet worden war.

Ein Beamter forderte daraufhin die junge Fahrerin auf, den Motor abzustellen und auszusteigen. Die Unbekannte schüttelte aber nur den Kopf, beschleunigte in Fahrtrichtung Marxloh. Fußgänger kamen nicht zu Schaden. Die Verfolgungsfahrt endete letztendlich auf der Richterstraße, wo die Unbekannte in Höhe einer Grundschule zum Stehen kam. 

Weil sie und ihre Beifahrerin sich noch immer weigerten auszusteigen, schlug ein Beamter die Scheibe ein. Im Anschluss brachten die Einsatzkräfte das Duo (14, 15) zur Wache. Die 14-jährige Fahrerin, die bei der Polizei Duisburg bereits als Intensivtäterin geführt wird, muss sich nun mit einem weiteren Strafverfahren, u. a. wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis auseinandersetzen. 

Insgesamt beschädigte die Teenagerin durch Ihre rasante Fahrweise drei Fahrzeuge und ein Geländer. Sie verursachte hierdurch einen hohen Sachschaden. 

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 prüfen derzeit, wer für den zuvor begangenen Diebstahl verantwortlich ist. 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110