Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Entspannt in den Urlaub

Urlaubszeit ist Einbruchszeit
Entspannt in den Urlaub
Der Flug ist gebucht, die Koffer gepackt - aber Vorsicht: Für Einbrecher gibt es keine Ferienzeit. Schieben Sie Einbrechern auch in der Urlaubszeit einen Riegel vor! Damit Sie nach dem Urlaub nicht in ein ausgeräumtes Haus zurückkehren, sollten Sie schon vor der Urlaubsplanung für Sicherheit sorgen.

1.    Rollläden
Geschlossene Rollläden am Tag signalisieren Abwesenheit. Bitten Sie Nachbarn, öfter mal bei Ihnen zu lüften. Das Hoch- und Herunterfahren der Rollläden kann auch durch eine automatische Zeitschaltuhr eingestellt werden.

2.    Briefkästen
Durch überfüllte Briefkästen werden Einbrecher auf Ihre Wohnung aufmerksam. Auch hier kann der zuverlässige Nachbar von nebenan helfen. Bitten Sie Nachbarn den Briefkasten täglich zu leeren. Bestellen Sie Abos für den Urlaubszeitraum ab.

3.    Die aufmerksamen Nachbarn
Informieren Sie gute Nachbarn oder Freunde über Ihr Urlaubsvorhaben und darüber, wie lange der Urlaub dauert. Fällt denen etwas Verdächtiges auf, können sie die Polizei informieren.

4.    Selfies aus dem Urlaub
Wenn Nachbarn und Freunde Ihre Strandfotos in den Sozialen Medien bestaunen können, ist das auch interessant für potentielle Einbrecher, die dann herausfinden, dass Sie gerade nicht zuhause sind.

5.    Anrufbeantworter
„Hallo, wir können gerade nicht an’s Telefon, da wir in den Urlaub gefahren sind.“ Diese verräterische Ansage auf dem Anrufbeantworter ist geradezu eine Einladung für Einbrecher. Schalten Sie den Anrufbeantworter ab oder nutzen Sie einen neutralen Text.

6.    Kletterhilfen im Garten
Räumen Sie mögliche Kletterhilfen wie Leitern oder Gartenmöbel weg. Haben Sie Steckdosen für Ihre elektrischen Gartengeräte im Außenbereich? Schalten Sie den Strom für diese Steckdosen ab.

7.    Kostenlose Beratung der Polizei Duisburg nutzen
Kostenlose und neutrale Beratung vor Ort zum Thema „Einbruchschutz“ können Sie von den Experten der Technischen Prävention bekommen. Informationen und Erreichbarkeiten können Sie hier nachschauen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110