Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Raubmord Richard H.

Off
Fahndung Beeck
Raubmord Richard H.
Mit Plakaten bittet die Duisburger Polizei noch einmal um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer kann Angaben zu dem Täter oder den Tätern machen, die an dem Raubmord an Richard H. beteiligt sind? Der 41-jährige niederländische Staatsbürger war am 16. Oktober 2019 tot in seiner Wohnung auf der Krummbeeckstraße aufgefunden worden.
PLZ
47051
Polizei Duisburg
Stefanie Bersin

In der vergangenen Woche hatte die Staatsanwaltschaft Duisburg 4.000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt, die zu möglichen Tatverdächtigen führen. Nach bisherigen Ermittlungen könnten die unbekannten Täter möglicherweise aus dem Drogenmilieu stammen.

Die Plakataktion soll vor allem Zeugen ansprechen, die der Aufruf der Kripo bislang noch nicht erreicht hat. Die Beamten suchen nach Personen, die zur Tatzeit verdächtige Personen beobachtet haben. Sie fragen auch: Wer kennt jemanden, der kurz nach der Tat entgegen seiner Gewohnheiten über eine größere Menge Bargeld verfügt hat? Zeugen melden sich bitte beim KK 11 unter der Rufnummer 0203 2800 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden.