Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Meiderich: Polizei vereidigt 423 Anwärterinnen und Anwärter im Landschaftspark Duisburg-Nord

Off
Off
Mützenwurf
Meiderich: Polizei vereidigt 423 Anwärterinnen und Anwärter im Landschaftspark Duisburg-Nord
Vor der beeindruckenden Kulisse der Hochöfen im Landschaftspark Duisburg-Nord sprachen am Donnerstag (19. August) 423 Anwärterinnen und Anwärter der Polizeipräsidien Duisburg und Gelsenkirchen ihren Diensteid.
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

224 Kommissaranwärterinnen und -anwärter aus Duisburg, 190 aus Gelsenkirchen und neun Regierungsinspektoranwärterinnen und -anwärter verpflichteten sich, so zu handeln, wie es die Verfassung und das Gesetz von ihnen fordern.

"In diesem Diensteid stecken große Worte!" sagte Innenminister Herbert Reul in seiner Rede und betonte: "Aber nicht nur Worte, sondern Werte! Für diese steht jeder von Ihnen ein und sie beinhalten einen Auftrag. Nämlich für das Grundgesetz einzustehen und als Vorbild voran zu gehen."

An der heutigen Vereidigung des Einstellungsjahrgangs 2019 haben neben dem Innenminister unter anderem auch der Staatssekretär Jürgen Mathies und die Behördenleiter der Polizeipräsidien Duisburg ( vertreten durch den Leitenden Kriminaldirektor Dirk Harder) und Gelsenkirchen (Polizeipräsidentin Britta Zur) teilgenommen. Sie folgten einem abwechslungsreichen Programm, bei dem neben dem Landespolizeiorchester auch der Kabarettist Kai Magnus Sting und die Tanzgruppe "Police Revolution" auftraten.

Die Studierenden nahmen im Anschluss den Innenminister in ihre Mitte und warfen ihre Dienstmützen in die Luft. So entstand das ein oder andere Foto, das die Kolleginnen und Kollegen noch lange an diesen Tag erinnern wird.

Die gesamte Veranstaltung war sorgfältig unter den aktuell vorgeschriebenen Hygienebedingungen vorbereitet und durchgeführt worden. Alle Teilnehmer mussten - unabhängig von ihrem Impfstatus - einen gültigen Negativtest vorlegen oder sich vor Ort testen lassen.

Die Vereidigung erfolgt bei der nordrhein-westfälischen Polizei regelmäßig im Rahmen einer zentralen Veranstaltung nach dem ersten Studienjahr der Anwärterinnen und Anwärter in Köln. Wegen der Coronapandemie entschloss man sich im letzten Jahr den Einstellungsjahrgang 2019 dezentral in verschiedenen Behörden zu vereidigen. Der geplante Akt in Duisburg musste im Oktober vergangenen Jahres aufgrund der städtischen Inzidenzwerte kurzfristig abgesagt werden.

Alle Beteiligten sind froh, dass die Vereidigung nun in diesem Rahmen stattfinden konnte.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110