Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Falsche Jugendamtsmitarbeiter unterwegs - Zeugen gesucht

Off
Zeitungsstapel
Falsche Jugendamtsmitarbeiter unterwegs - Zeugen gesucht
Wie die Pressestelle der Stadt Duisburg berichtete, soll am Donnerstag (19. Dezember) gegen 12 Uhr ein unbekanntes Paar an der Wohnungstür einer 30-jährigen Mutter in Hüttenheim geklingelt und sich als Mitarbeiter des städtischen Jugendamts ausgegeben haben.
PLZ
47051
Polizei Duisburg
Pressestelle

Nach Angaben der Frau, die mit ihrer Familie in einem Mehrfamilienhaus zur Miete wohnt, hätten ihr die Verdächtigen flüchtig einen blauen Ausweis gezeigt und Zutritt zur Wohnung verlangt. Die 30-Jährige schloss sofort die Tür und erkundigte sich anschließen beim Jugendamt. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Verdächtigen beobachtet haben. Die Frau ist etwa 40 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, hat eine füllige Figur und blonde schulterlange Haare. Sie trug eine auffällige rote, dreiviertel lange Jacke, einen schwarzen Rock mit weißem Oberteil, graue Schuhe sowie eine Lesebrille. Der Mann ist circa 45 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat eine Glatze und war mit einer schwarzen Jacke sowie weißen Schuhen bekleidet. Beide hätten akzentfreies Deutsch gesprochen. Die Kriminalpolizei rät, im Zweifel niemand Fremdes in die Wohnung zu lassen und die Türen sofort zu schließen. Rufen Sie die Polizei unter der Rufnummer 110 an! Ziehen Sie in Betracht, dass solche Personen Ihr Haus, Ihre Wohnung und Umgebung möglicherweise auch für Diebstahlsdelikte auskundschaften wollen.