Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Stadtgebiet: Revier-Derby: Polizei mit massiven Kräften im Einsatz

Off
Off
MSV
Stadtgebiet: Revier-Derby: Polizei mit massiven Kräften im Einsatz
Der MSV Duisburg empfängt am kommenden Freitag (5. August, 19 Uhr) zum ersten Heimspiel den Reviernachbarn Rot-Weiss Essen. Die Polizei Duisburg hat die Begegnung als Hochrisikospiel eingestuft und wird daher mit massiven Kräften im Stadtgebiet präsent sein.
PLZ
46537
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

Leitender Polizeidirektor Ulrich Heuke wird den Einsatz rund um das Spiel führen. Er betont: „Der größte Teil der Fans möchte eine spannende Fußballpartie sehen. Wir sind für den Bruchteil der Personen da, die sich nicht an die ‚Fair-Play-Regeln‘ halten und Randale machen wollen. Wir schreiten entschieden ein und werden Straftaten konsequent verfolgen!“

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot wie beispielsweise der Hundertschaft, der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE), der Landesreiterstaffel sowie Diensthundführern vor Ort – darunter auch zahlreiche Unterstützungskräfte aus anderen Behörden. Außerdem stehen Wasserwerfer zur Verfügung.

Die Polizei Duisburg empfiehlt allen Zuschauerinnen und Zuschauern frühzeitig anzureisen, da mit Verkehrsbeeinträchtigungen rund um das Stadion und der A 59 gerechnet wird. Die Schauinsland-Reisen-Arena öffnet um 17 Uhr ihre Tore.

Wir wünschen allen Fans ein tolles, friedliches Fußballfest. Überlassen Sie das leidenschaftliche Kämpfen Ihren Mannschaften auf dem Rasen. Auf den Rängen und rund um das Station ist kein Platz für Randale, Gewalt und Pyrotechnik.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110