Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Glatte Straßen = runter mit der Geschwindigkeit

Reifenabdruck Schnee
Glatte Straßen = runter mit der Geschwindigkeit
Glatte Straßen führten zum Wochenstart in Duisburg etwa 30-mal zu Unfällen in der Stadt. Wir haben sieben Tipps, damit Sie besser ankommen.

Auch in Duisburg wird es in den nächsten Tagen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt häufiger zu Straßenglätte kommen. Mit unseren Tipps kommen Sie sicherer durch den Berufsverkehr.

 

  • Schon vor dem ersten Schnee oder Eis sollten Sie Winter- oder Ganzjahresreifen aufziehen.
  • Vor dem Start gegebenenfalls Eis und Schnee vom Auto entfernen. Kleine Löcher in die zugefrorenen Scheiben zu kratzen, genügt nicht.
  • Geschwindigkeit anpassen und genügend Abstand zum Vordermann halten. Fahren Sie nur so schnell, dass sie das Fahrzeug ständig beherrschen können. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Witterungsverhältnissen anzupassen.
  • Schalten Sie schnell in den nächst höheren Gang ohne dabei stark zu beschleunigen. Die Reifen bauen so besseren Grip auf und erleichtern das Weiterkommen.
  • Keine ruckartigen Lenkbewegungen. Kommt das Fahrzeug auf gerader Strecke trotzdem in Schleudern, auskuppeln, bremsen und gefühlvoll gegenlenken.
  • Vorsicht bei schwankenden Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Fahrbahnoberfläche kann sich ständig verändern.
  • Bei Schnee und Glätte kommt es häufiger zu Staus. Kalkulieren Sie im Berufsverkehr längere Fahrzeiten ein.
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110