Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Schutz vor Einbrechern - Polizei gibt Tipps

Einbruch in Wohnung
Schutz vor Einbrechern - Polizei gibt Tipps
Türen, Fenster, Schlösser: Wie sich die Duisburger Bevölkerung vor Einbrechern schützen kann, verraten die Experten von der Kriminalprävention am kommenden Donnerstag, 28. September, um 14:00 Uhr und eine Woche später, am Donnerstag, 5. Oktober um 10:00 Uhr.
Stefanie Bersin

In der Beratungsstelle der Polizei am Burgplatz (Eingang Ecke Schwanenstraße) zeigt das Team unter anderem anhand von Türen und Fenstern, wie einfach Einbruchsschutz funktioniert.

"Aufklärung und Prävention sind wichtige Bausteine, um Einbrüche zu verhindern", betont Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels. "Zwar sinken die Einbruchszahlen seit Jahresbeginn deutlich, aber jeder Einbruch ist einer zu viel." Bei der Duisburger Polizei ist die Zahl der Wohnungseinbrüche im ersten Halbjahr von 1028 (Juni 2016) auf 678 (Juni 2017) zurückgegangen.

Technische Neuerungen, aufmerksame Nachbarn und Sicherheitstechnik machen es Langfingern schwerer. Damit das so bleibt, bietet die Polizei immer wieder die kostenlosen Beratungen zum Einbruchsschutz an. Die Erfahrung, so Polizeipräsidentin Bartels, zeigten: "Je besser ein Objekt geschützt ist, desto eher lassen Einbrecher von ihrem Vorhaben ab."

Da die Zahl der Teilnehmer pro Veranstaltung auf 12 Personen begrenzt ist, wird um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 0203 280 4254 gebeten.

Termine:

Donnerstag, 28.09.2017, 14:00 Uhr

Donnerstag, 05.10.2017, 10:00 Uhr