Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Aldenrade/Dinslaken: 32-Jähriger flüchtet mit VW Bulli vor der Polizei

Off
Off
Aldenrade/Dinslaken: 32-Jähriger flüchtet mit VW Bulli vor der Polizei
Am Neujahrsmorgen (1. Januar 2022) gegen 7 Uhr sind ein 32-Jähriger und seine Beifahrerin mit ihrem VW Bulli vor einer Kontrolle der Polizei davongefahren.
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

Die Beamten hatten das Fahrzeug auf der Friedrich-Ebert-Straße anhalten wollen, der Fahrer gab allerdings Gas und fuhr in Richtung Dinslaken davon. Die Polizisten fuhren hinterher und benachrichtigten parallel dazu die Kollegen der Weseler Polizei. Sie konnten beobachten, wie der Fahrer mit etwa 85 km/h auf Dinslakener Stadtgebiet über innerstädtische Straßen fuhr und dabei auch an drei roten Ampeln nicht anhielt. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge mussten leicht ausweichen bzw. abbremsen - zu Zusammenstößen kam es dabei aber nicht. In einer Sackgasse im Bereich der Sterkrader Straße konnten die Beamten den Fahrer stoppen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Streifenwagen und dem Bulli. Verletzt wurde niemand. Der 32-Jährige und seine Begleiterin mussten zur Sachverhaltsklärung mit auf die Wache. Die Polizei stellte den Bulli sicher und schrieb eine Anzeige. Außerdem wurde dem 32-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110