Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ruhrort: Rollerfahrer touchiert Polizisten und flüchtet

Off
Off
Ruhrort: Rollerfahrer touchiert Polizisten und flüchtet
Ein Polizist (57) hat sich bei einer Verkehrskontrolle auf der Straße Pontwert am Mittwochmittag (29. Dezember, 14:10 Uhr) verletzt - weil ihn ein Rollerfahrer (37) touchierte.
PLZ
47053
Polizei Duisburg
Polizei Duisburg

Der Beamte stellte sich mittig auf die Straße, um den Mann anzuhalten. Er fuhr aber einfach an ihm vorbei und berührte dabei den 57-Jährigen. Der Polizist fiel zu Boden und verletzte sich an der Hand.

Gemeinsam mit seinem Kollegen (26) fuhr er dem Kradfahrer über die Straße Kiffward bis zur Sympherstraße im Streifenwagen hinterher. Hier stießen Roller und Streifenwagen zusammen. Der Fahrer fiel hin, verletzte sich leicht und versuchte zu Fuß vor den Polizisten zu flüchten. Sie konnten ihn aber festhalten. Es stellte sich heraus, dass der Roller nicht versichert und somit auch nicht zugelassen ist. Der Mann besitzt außerdem keinen Führerschein und hatte Drogen im Gepäck. Er berichtete den Einsatzkräften, dass er am Vorabend Amphetamine konsumiert hatte.

Nachdem der 37-Jährige ambulant im Krankenhaus behandelt und ihm dort eine Blutprobe entnommen wurde, ging es zur Vernehmung auf die Wache nach Meiderich. Er muss sich jetzt mit einem Verfahren, unter anderem wegen Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und Betäubungsmittelgesetz auseinandersetzen. Die Einsatzkräfte schrieben außerdem einen Bericht an das Straßenverkehrsamt. Der verletzte Polizist ist vorerst nicht dienstfähig.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110